Berufsaussichten

FK08 - Geotelematik und Navigation (Bachelor of Engineering) Vollzeit
Studierende

Geotelematik und Navigation als Jobmotor


Die Entwicklung von Multisensorsystemen und die darauf basierenden Applikationen mit ihren hierbei auftretenden ingenieurtechnischen Herausforderungen sind in den Entwicklungsabteilungen von Industrieunternehmen unterschiedlichster Branchen von großer Bedeutung. Für AbsolventInnen des Studiengangs mit ihren methodischen Fähigkeiten in den beiden Teildisziplinen Geotelematik und Navigation, kombiniert mit hervorragenden Kenntnissen in Programmierung und Softwareentwicklung bieten solche Unternehmen ein ideales Betätigungsfeld in einem hochinnovativen, oft internationalen Umfeld.


Der Studiengang ist bislang einzigartig in Deutschland und eröffnet exzellente Jobmöglichkeiten.

Typische Tätigkeiten


  • Luft- und Raumfahrt:
    Entwicklung neuer Sensoren und Multisensorsysteme. Dies gilt allgemein, jedoch gerade im Raum München auch insbesondere für die Satellitennavigation [1] [2] (mit dem Großprojekt Galileo) und die Inertialsensorik mit vielen, oft auch mittelständischen Hightechfirmen mit marktführenden Kompetenzen in ihren Bereichen.
  • Automotive Bereich:
    Entwicklung neuer Konzepte und Produkte für telematische Anwendungen, wie beispielsweise der Weiterentwicklung von Navigations- und Fahrerassistenzsystemen in Fahrzeugen.
  • Transport- und Logistikbereich:
    Hier gibt es mit zunehmender Vernetzung der Transportströme großen Bedarf an intelligenten Applikationen [3] wie beispielsweise der zielgerichteten Steuerung von Containern oder LKWs.
    Softwareentwicklung, vor allem der Bereich der App-Entwicklung im Kontext georeferenzierter Anwendungen, steht hier im Vordergrund.
  • Weitere Bereiche:
    Industrielle Bildverarbeitung als Hauptbestandteil zunehmend komplexer Multisensorsysteme spielt eine immer wichtigere Rolle in der herstellenden Industrie. Dies beinhaltet sowohl die bildbasierte Steuerung von Fertigungsrobotern, als auch die berührungslose Überprüfung von Fertigungsstücken zur Qualitätssicherung [4].


Interessante Links


[1] Cluster Aerospace https://www.cluster-bayern.de/cluster/aerospace/
[2] Satellitennavigation mit Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind unter http://www.bavairia.net
[3] Cluster Logistik: https://www.cluster-bayern.de/cluster/logistik/
[4] Cluster Sensorik https://www.cluster-bayern.de/cluster/sensorik/


Ansprechpartner

Prof. Dr. Peter Krzystek
Raum: F 303

Tel.: 089 1265-2617
Fax: 089 1265-2698

Profil >