Masterstudiengang

Weiterbildungsmaster Katastrophenmanagement  
Fakultät 08

Derzeit entwickelt die Fakultät für Geoinformation in Zusammenarbeit mit der Obersten Katastrophenschutzbehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern einen Masterstudiengang zum Thema Katastrophenmanagement.


Ob Hochwasser, Brandkatastrophen, Unwetterereignisse oder Terroranschläge, das globale Gefahrenpotential nimmt stetig zu. Das Katastrophenmanagement erfährt daher eine wachsende Bedeutung. Es steht auf der Agenda von Behörden und Einsatzorganisationen an herausgehobener Stelle. Wie wichtig dabei ein effizientes Katastrophenmanagement sein kann, mussten in der Vergangenheit Betroffene, Behörden und Einsatzkräfte oft bitter zur Kenntnis nehmen. Dem trägt die Hochschule München durch den berufsbegleitend konzipierten, gebührenpflichtigen Weiterbildungsmasterstudiengang Katastrophenmanagement Rechnung.


Der Studiengang verfolgt das Ziel, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Fähigkeit zu vermitteln, in Krisensituationen die richtigen Ressourcen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort bereitzustellen und die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Organisationen und Behörden im Sinne eines kommunikativ-kooperativen Handelns zu koordinieren.


Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll anwendungsorientiertes Wissen über Gefahren- und Gefährdungslagen, die Organisation der Zusammenarbeit der im Katastrophenmanagement mitwirkenden Einrichtungen und Hilfsorganisationen, dabei zu beachtende Rechts- und Verwaltungsvorschriften und, vor dem Hintergrund weltweiter Einsätze, auch der interkulturelle Aspekt vermittelt werden. Durch das Angebot geeigneter Lehrmodule sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ferner in die Lage versetzt werden, bei größeren Katastropheneinsätzen die Führungsorganisation und das Zusammenwirken der beteiligten Behörden und Einsatzorganisationen sicherzustellen.


 

Module

GrundlagenKatastrophen- vorbeugung
Katastrophen- schutzplanung
Katastrophen- bewältigung
Rechtliche Grundlagen /
Organisation / Ressourcen
Landmanagement und
Hochwasserschutz
Notfallmedizin
Führung / Alarmierung /
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Fernerkundung im
Katastrophenschutz /
Ortung und Navigation
Krisenpsychologie / PSNV
Interkulturelle Sensibilisierung und
Kommunikation
FrühwarnsystemeKrisenmanagement und Krisenkommunikation am Beispiel Hochgebirge
Geo- und Umweltrisiken Katastrophen- schutzplanungKatastrophen- schutzübung

Ansprechpartner

kommissarisch

Prof. Dr. Peter Kammerer
Raum: F 216c

Tel.: 089 1265-2634
Fax: 089 1265-2698

Profil >