News

Drei unserer Bachelorarbeiten werden auf internationaler Radarkonferenz präsentiert

[03|02|2020]


Gleich drei Bachelorarbeiten aus dem ForschungsForum von Prof. Dr.-Ing. Andreas Schmitt wurden vom Organisationskomitee für die diesjährige European Conference on Synthetic Aperture Radar (EUSAR 2020) ausgewählt:


Gnatzy_Grzegorz "Evolution of supraglacial lakes on the Greenland Ice sheet during Summer Season"
aus der Bachelorarbeit von Grzegorz Gnatzy aus dem Studiengang Geoinformatik und Satellitenpositionierung,



Lanzenberger_Toni "The detection of snow avalanches using TerraSAR-X data"
aus der Bachelorarbeit von Toni Lanzenberger aus dem Studiengang Kartographie|Geomedientechnik und



Klingebiel_Christoph "Lac Bam imaged by TerraSAR-X - Classification and Visualisation of Seasonal and Annual Changes"
aus der Bachelorarbeit von Christoph Klingebiel ebenfalls aus dem Studiengang Kartographie|Geomedientechnik


Alle drei Arbeiten wurden in enger Kooperation mit Dipl.-Ing. Anna Wendleder vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen angefertigt. Das ForschungsForum ist eine mittlerweile etablierte Austauschplattform für an fernerkundlichen Themen interessierte und engagierte Studierende sowie Partner aus Forschung, Wirtschaft und Verwaltung.


Wir freuen uns sehr über den großen Einsatz unserer Studierenden, die weit über ihre eigentliche Bachelorarbeit hinaus die Konferenzbeiträge für die EUSAR 2020 zusammengestellt haben, und gratulieren den drei Kandidaten zu diesem herausragenden Erfolg!