News

Radar und Optisch in Einem? Eine komplexe Angelegenheit...

[16|03|2020]

Das Forschungsforum um Prof. Schmitt gibt zusammen mit Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen (DLR) und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eine neue Veröffentlichung heraus.


Wie fusioniert man Radar und Optik in einem Bild, erleichtert die Klassifikation und spart dabei noch Speicherplatz? Das klingt komplex. Und „komplex“ ist auch die Lösung, nämlich sogar „hyperkomplex“. Der Trick ist eine einheitliche, hyperkomplexe Basis für sämtliche Aufnahmen, die wie im Graphical Abstract angedeutet zwar nur aus Einsen aber in einer ganz speziellen Anordnung der Vorzeichen besteht und daher beliebig tief fortgesetzt werden kann. Im Artikel werden verschiedene Anwendungsfälle wie die Bearbeitung von Zeitreihen mit Quaternionen, die Fusion von Sentinel-1 und Sentinel-2 mithilfe von Oktonionen oder auch von ALOS-PALSAR-2 und Sentinel-2 auf Basis von Sedenionen vorgestellt und validiert.


Die Grundlage für die Veröffentlichung lieferten u.a. drei Abschlussarbeiten an unserer Fakultät:

  1. Die Bachelorarbeit "Implementierung und Validierung einer parameterfreien Klassifikation auf Basis lokaler Histogramme" von Rüdiger Kleynmans und
  2. die Masterarbeit "Validierung und Quantifizierung des Klassifizierungsmehrgewinns durch SAR-Opt Datenfusion" ebenfalls von Rüdiger Kleynmans sowie
  3. die Bachelorarbeit "Überwachte, parameterfreie und multi-skalige Klassifikation" von Maximilian Hell.

Alle drei Arbeiten sind exzellente Vorstudien, die Zwischenstadien des Datenfusionsalgorithmus mit fortschrittlichen Klassifizierungsverfahren auf ihre Tauglichkeit hin überprüft, Schwachstellen ganz klar identifiziert und somit einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung des Verfahrens bis hin zur nun veröffentlichten Version geleistet haben.


Der Artikel erscheint als Feature Paper im Special Issue zu „Advances in Remote Sensing Image Fusion“ im Open Access Journal „Remote Sensing“ und ist unter https://www.mdpi.com/2072-4292/12/6/943 abrufbar. Viel Spaß beim Lesen!