Bachelor

Fakultät 08
Vergleichende Analyse der Auswirkung verschiedener Geländemodelle auf die Qualität der Orthokorrektur von höchstaufgelösten Satellitendaten
Kategorie:
Abschlussarbeit
Status:
abgeschlossen
Themengruppe:
Fernerkundung
BetreuerIn:
Extern/e BetreuerIn:
Andreas Müller, GAF AG
Extern/e AutorIn:
Barbara Vogl
Jahr:
2019
Abb. 1: Darstellung der Abhängigkeit der Größe und Ausdehnung der Konfidenzellipsen von der Aufnahmegeometrie.
Abb. 1: Darstellung der Abhängigkeit der Größe und Ausdehnung der Konfidenzellipsen von der Aufnahmegeometrie.

Durch die steigende geometrische Auflösung von Satellitenbildern erhöhen sich die Anforderungen an die Genauigkeit der Orthorektifizierung. Einen maßgeblichen Einfluss auf die Herstellung der Orthophotos hat dabei das eingesetzte digitale Höhenmodell.


Deshalb ist das Ziel dieser Bachelorarbeit die Auswirkungen verschiedener digitaler Höhenmodelle auf die Qualität der Orthokorrektur zu testen. Dazu wurden hochauflösende Satellitenbilder mit dem Rational Polynomial Model orthorektifiziert und die Genauigkeit der Modellparameter mit Passpunktinformationen verbessert.


Mit Hilfe einer Analyse der Lagegenauigkeit wurde festgestellt, dass durch die Betrachtung der Aufnahmegeometrie einer Satellitenbildszene bereits eine Aussage über die Richtung und Größe der Unsicherheit eines Orthophotos getroffen werden kann. So zieht sich die Konfidenzellipse in die Blickrichtung des Satelliten (Azimut) in die Länge. Die Größe dieser Unsicherheit ist einerseits vom Elevationswinkel der Satellitenbildszene und andererseits von der Höhengenauigkeit der eingesetzten Höhenmodelle abhängig. Verdeutlicht wird dieser Zusammenhang durch die Abbildung 1a, dabei ist die Aufnahmegeometrie der beiden Szenen in einem Azimut-Elevations-Modell visualisiert. Die Blickrichtung des Satelliten (Azimut) wird von Norden aus im Uhrzeigersinn gezählt. Die Elevation bildet die Abstandskoordinaten, die ihr Maximum von 90° im Ursprung erreicht.


Für die digitalen Höhenmodelle SRTM und Euro-Maps 3D wurde gesondert eine Analyse der Höhengenauigkeit durchgeführt. Dabei zeigt sich, dass ein klarer Zusammenhang zwischen der Größe des Höhenfehlers und dem Geländeneigungswinkel besteht (siehe Abb. 2).

Abb. 2: Zusammenhang zwischen der Neigung und dem mittleren Höhenfehler.
Abb. 2: Zusammenhang zwischen der Neigung und dem mittleren Höhenfehler.


Auf Grundlage der Untersuchungen kann festgestellt werden, dass sich die Auswahl des Höhenmodells erheblich auf das Ergebnis der Orthorektifizierung auswirkt.

Suche

Suchen Sie
... Abschlussarbeiten, Projekte oder Publikationen zu einem bestimmten Thema? Dann verwenden Sie das Suchformular.

... oder von einem bestimmten Autor oder Betreuer? Dann können Sie auch auf den persönlichen Seiten nachsehen.